Findetasche…

… für Wolle.

Die Schule hat begonnen und damit auch LÖwenmädchen’s heiß geliebter Werkunterricht… und damit sie ihr Wollknäuelreste nicht in ein Plastiksackerl geben muss… hat sie ein Tascherl bekommen mit Sichtfenster… natürlich passend zum Schüttelpenal das ich letztes Jahr gemacht habe…


… das Gitter ist ein Moskitonetz aus dem Baumarkt…

… und ich habe alles so genäht, dass die Kanten von dem Netzt eingefasst sind, weil sonst die Wolle hängen bleibt… hier einmal umgedreht…

… da sieht man, dass ich rundherum eine französische Naht nennt man das so? gemacht habe… heißt, ich habe die Seiten links auf links zusammengenäht, Nahtzugabe zurück geschnitten, gewendet und von der linken Seite nochmals genäht alles klar?

Zeigen möchte ich auch den Regenbogenkuchen, mit dem uns das LÖwenmädchen am Wochenende beglückt hat… sie hat das in einer Zeitschrift beim Frisör gesehen und mit ein bisserl Hilfe bestenfalls Handlangerdienste meinerseits, ist dieser leckere Sonntagskuchen entstanden…

Leider habe ich meine Kamera noch immer nicht wieder bekommen, daher sind die Bilder nicht halb so lecker, wie der Kuchen geschmeckt hat…

Feiner Bisquitboden mit Vanilleparadiescreme und darauf die frischen Früchte… für Annelieses 4. Rainbow Style Week leider schon zu spät, aber verlinken darf man noch bis Freitag …. 
Er wurde bis zum letzten Bröselchen verputzt
Birgit


Schnitt: Eigenbau

18 replies to “Findetasche…

  1. Die Tasche ist toll geworden – eine wirklich gute Idee mit dem Netz – so behält man immer den Überblick! Die Form gefällt mir auch sehr gut! Und der Kuchen sieht wirklich zum Anbeißen aus – mein Kompliment an die junge Bäckerin!LG,Alice

    Gefällt mir

  2. Das ist ja eine super Idee mit dem Moskitonetz für eine Findetasche. Echt super praktisch!Und danke für den Hinweis mit dem Schüttelpennal, bin gerade auf der Suche nach dem perfekten Schnitt für eine Stiftetasche….Liebe Grüße, Mirja

    Gefällt mir

  3. Tolle Idee, ich glaub, so eine Tasche könnten wir auch gut gebrauchen! :-)Und der Kuchen sieht sehr lecker aus! Ein großes Kompliment an die Bäckerin!Fürs Verlinken hast du übrigens den letzten Tag erwischt!!Liebe GrüßeAnneliese

    Gefällt mir

  4. Tolle Idee mit der Tasche und *hach* Werkunterricht! Der wurde hier in Berlin gestrichen. Wie schade!!! Ich hatte Werken nur in der 1. Klasse und das war 1990, als die Wiedervereinigung noch nicht komplett vollzogen war. Ich finde es so wichtig zu lernen, was man mit den eigenen Händen so anstellen kann.Viel Spaß damit Löwenmädchen.Liebe Grüße von Frau Hauptstadtmonster, die grade Hunger bekommt von dem leckeren Kuchen

    Gefällt mir

  5. Die Idee mit dem Sichtfenster ist ja genial! Das kann man sicher auch für andere Sachen vernähen! Ohja die Handarbeitsstunden habe ich auch immer geliebt!!! Hab dann auch ein Jahr Haushaltungsschule gemacht und das war absolut meine Schule (-bis auf die Gartenstunden, die waren nicht so meines)Der Kuchen sieht echt lecker aus, was man beim Friseur alles sieht ;-)glgSonja

    Gefällt mir

  6. Liebe Birgit,das Täschchen ist der Hammer und ja, ich kenne es auch als französiche Naht.Der Kuchen sieht total lecker aus, Bisquit und Früchte gehen immer.Ich finde die besten Rezepte immer beim Arzt im Wartezimmer (wenn ich nicht gerade Socken stricke).Liebe GrüßeNähoma

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star