Siebdruck und Nähwahn…

Ich kann es einfach nicht lassen… als reiselustige LÖwin bekannt, fuhr ich zu „Alles Näht 2016“ in die Werft Korneuburg. Die Eintrittskarte habe ich von Geraldine übernommen, die Terminkonflikte hatte, und wusste erst gar nicht wie die ganze Veranstaltung abläuft. Mit der Zeit war klar… aha… viele VIELE und noch mehr Nähwütige treffen sich, um gemeinsam in einer großen Halle vor sich hin zu nähen bzw. an diversen Workshops teilzunehmen. Jeder nimmt seine Maschinen, Stoffe, Ideen, Zuschnitte, etc. mit und werkelt an seinem Projekt. 
Mir war der Aufwand zu groß die Nähmaschine wieder mit dem Zug mitzunehmen. Bei meinem ersten diesbezüglichen Versuch musste ich feststellen, dass ein Zugeise mit Nähmaschine mindestens genauso unentspannt ist, wie mit einem Kleinkind. Also blieb die Nähmaschine daheim und Claudia erklärte sich bereit, die ihre mit mir zu teilen. Ich nahm ein PaperPiecing Vorlage mit und habe es geschafft drei Nähte zu machen. Zwei musste ich wieder auftrenn, weil ich so unkonzentriert war. Ich bin einfach ein ein „FürMichAlleineNäher“ eine „EntspannungsNäherin“. Aber ich habe trotzedem etwas Tolles gemacht…
Ich hatte viel Material zum Bedrucken dabei, aber letztendlich festgestellt, dass das Siebdrucken ein Riesenaufwand ist. Aber einer der sich allemal lohnt. Ich kann dir echt empfehlen, so einen Workshop auch einmal zu machen.

Lisi und Niklas haben uns gut eingeführt und los ging’s. Ich war mit Sarah im Team und wir haben es uns richtig fein gemacht und gegenseitig geholfen. Der braune Leinenstoff war einmal eine Hose von mir und ich habe den Stoffstreifen anfänglich als Probestück gesehen. Was dabei heraus kam, bedarf allerdings unbedingt einer Weiterverarbeitung. Die Jeans wurde mir vererbt und damit ein wenig herum experimentiert. Ich muss sie noch ein bisschen in der Länge anpassen, dann bekommst du Tragefotos. 
Die Stimmung war total entspannt und wir wurden prima von Theresia Rosina vegan verköstigt. Und so sah es in einer Halle aus, wo gut 150 Frauen (nicht nur *gg*) am Werkeln waren. Es hab auch Workshops mit Rehpublic, Milchmonster, Ernas Enkelin und Regenbogenbuntes. Und immer wieder Diskussion- und Informationsrunden bei denen ich unter anderen Sonia „handgefertigt“ kennen gelernt habe. Eine sehr interessante Frau ganz nach meinem Geschmack, was ihre Einstellung zum Umgang mit den eigenen Fähigkeiten betrifft.
Viele Create in Austrianer waren auch dabei Claudia, Michaela, Kathrin, Martina, Sarah, Esther,  Gabi, Andrea, ich, Jenny, Michi, Claudia. Obwohl am Bild einige fehlen, wie zum Beispiel Andrea, Mirjam, Tanja, Theresia, Kathrin … wer noch? (bei so vielen, ist leicht den Überblick verlieren)
Unglaublich gut gefallen hat mir auch der Ort der Veranstaltung an sich. Das war der Moment, wo ich mich echt sehr geärgert habe, dass ich nur das Handy zum Fotografieren dabei hatte. Am Abend ging es zum Griechen in Korneuburg, wo Julia Braun uns eingemietet hat. Danke nochmal dafür, denn das Essen war wirklich sehr lecker.
Da ich freitags schon angereist bin, nutzte ich den Tag um, zusammen mit Claudia, eine kleine Schneiderei Markt Sightseeing Tour zu machen und Habari und Guate Stoffe zu besuchen. Mehr ging sich nicht aus, denn ich muss immer wieder festellen Wien ist etwas größer als Innsbruck 😉
Zum Abschluss möchte ich mich unbedingt bei Sara der Stoffprinzessin und Bernadette Kuntjebunt für die tolle Organisation bedanken. Es war ein großes Vergnügen dabei zu sein und ich komm wieder.
Keine Frage!
P.S.: Fußballfans am Heimweg, etwas geknickt, nach der Niederlage gegen Holland.

9 replies to “Siebdruck und Nähwahn…

  1. Das sieht nach einem so wunderbaren Wochenende aus – einfach schön! Und die Location ist ja eine echte Wucht. In Wien war ich bis jetzt leider nur einen Tag und das noch zu Zeiten im Studium, in denen ich nicht genäht habe. Ich sehe schon, das muss ich dann mal nachholen.LG, Rike

    Gefällt mir

  2. Alles näht… du druckst. Hah! (Deine Überschrift hab ich erst auf den zweiten Blick kapiert.) Und plauderst und lachst und isst und bist einfach nur da und wunderbar, dass du da warst. Geraldine hätte ich auch gerne mal kennengelernt, aber dazu gibt's ja hoffentlich wieder mal \“Create in Austria\“ Gelegenheit. Ich hab mich sehr gefreut, über Location, Produktivität, über Monikas Unterstützung bei der Behandlung von UFOs, aber vor allem über die äußerst angenehm-entspannte Gesellschaft. Wunderbar. Nächstes Jahr gerne wieder. Und bis hoffentlich bald einmal in Innsbruck?Liebe Grüße, Gabi

    Gefällt mir

  3. Sehr schön, nochmal deine Siebdruck-Ergebnisse im Gesamten zu sehen, sind wirklich besonders schöne Teile geworden! Meine Mama hat übrigens auch öfter mal auftrennen müssen, es ist doch ein Unterschied, ob man in Ruhe und konzentriert daheim werkelt, oder in einer Halle, wo sich dauernd was tut. Ich freue mich schon sehr auf deinen nächsten Besuch, es gäbe da noch ein paar Stoffgeschäfte, die du besuchen musst! :DBussal,Claudia

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star