Ich habe gestern erstmalig beim Wetten-dass-nähen von FarbNaht mitgemacht.  

Die Umstände waren nicht gerade günstig, weil zuerst stand der Vortrag des Referates von Löwenjungen auf dem Programm. Doch dann konnte ich mich an die Operation Kuscheltiere machen. Die beiden haben bereits seit einiger Zeit ein trauriges Schubladendasein gefristet und der Stoff war schon total mürbe und zerriss bei der kleinsten Berührung. Als erstes musste ich Bär und Schaf komplett zerlegen – so ähnlich stelle ich mir einen Sezierkurs vor 😉 Dann habe ich den Schnitt abgenommen und da oder dort noch etwas daran gefeilt. 

So habe ich dann zumindest den Bären wieder gut zusammengeflickt, das Schaf folgt demnächst, sind beide doch auch ein Punkt auf meiner 30 Dinge in 300 Tagen Liste.

8 thoughts on “Operation Kuscheltiere

  • Wahnsinn, das sieht ja wieder super aus! Und die 30 in 300 kommen auch voran – perfekt!
    LG, die Stümperhafte

    Antwort
  • Klasse! Der Bär sieht aus wie neu.

    LG
    Susi

    Antwort
    • Danke… das Kompliment zählt in doppelt wenn es von jemandem mit einem so "bärigen" Blog kommt.
      LG Birgit

      Antwort
  • Hey,
    Respekt, das sieht echt schön aus- und wird bestimmt auch kuschelstabil sein 🙂

    Antwort
    • Ja der Bär ist tatsächlich so stabil, dass er bereits zwei Nächte in den Fängen von Löwenmädchen überlebt hat 😀
      LG Birgit

      Antwort
  • Danke, ich bin ehrlich gesagt auch positiv überrascht… doch das schwierigere kommt noch… aber das werde ich auch noch schaffen.
    LG Birgit

    Antwort
  • Hallo Löwenmama 🙂
    Die schwierige Geburt hat sich aber gelohnt..
    die süssen können sich zeigen lassen!!!
    Ganz dolle Grüsse, Anja

    Antwort
    • Danke… ja es hat sich wirklich gelohnt… der Bär erfährt ja sozusagen echt eine Wiedergeburt und schläft nun im Bett von Löwenmächen – wie in alten Zeiten 😉
      LG Birgit

      Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.