… Pferdchen lauf Galopp.

Die jüngste Tochter meiner Feundin hat ihren 3.Geburtstag und wurde von mir doch tatsächlich noch nie benäht tja soll vorkommen *gg* Nach Kleidung nähen war mir gerade nicht, denn ich wollte etwas Abwechslung. Da kam mir die Idee ein Pferdchen zu machen, da ja eine große Schwester reitet und sie immer wieder mal zusieht. Herausgekommen ist dieses Pferdchen und ich bin echt stolz denn einfach war es nicht.

Bei der Suche fiel mir als erstes das Knuffelpferd von Farbenmix ein, doch das war mir zu groß. Ein kleines Pony sollte es werden. Da hab ich mich ins Internet gehängt und schon mal diese Anleitung gefunden.

Also wusste ich welches Pferd ich machen wollte, doch die Anleitung war auf französisch und generell eher spärlich. Aber die Schnittteile hatte ich schon mal obwohl ich musste sie ein bisserl vergrößern.

Für die Anleitung habe ich folgendes gefunden. Bei Mamas Kram (ein sehenswerter Blog mit vielen schönen Anleitungen und Anregungen) wird super gut und mit Bildern erklärt, wie man ein Pferdchen mit vier Beinen näht. Beide Anleitungen zusammen, ergaben dann ein gutes Bild. 

Mit den Haaren habe ich ein bisserl herumexperimentiert und mich letzten Endes für Filzwolle entschieden. Zuerst aufgefädelt, dann angenäht. 

Das Pferderl sah zuerst aus wie ein Rastapferd und nach dem ersten Durchbürsten wie ein Hippie.

Es musste also zum Friseur und Mähne und Schweif wurden getrimmt.

Im Freien fühlt es sich auch sehr wohl. Und so wie die neue Besitzerin es an sich gedrückt hat, wird es bestimmt ein gutes Leben haben.

Das Pferdchen gallopiert jetzt schnell zu Kiddikram und Creadienstag.

16 thoughts on “Hopp, hopp, hopp…

  • Das ist ja einfach nur super!!!!!! Schnitte hab mir gleich ausgedruckt! 1000 Dank!!!!
    lg Mama von 2 Mädls

    Antwort
  • Oh, ist das ein zauberhaftes Pony geworden!
    Herzlichen Dank für deinen Kommentar und fürs Verlinken!
    Liebe Grüsse
    Doris

    Antwort
  • Das Pferdchen ist ja allerliebst, so süß! Eine grandiose Idee mit der Filzwolle, das muß ich mir leider merken! Du hast einen super Stoff verwendet, wunderschön und mit der Wolle einfach ein Hit!

    Ganz herzliche Grüße
    Martina

    Antwort
  • Wow, das ist ja wirklich total süß geworden! Super Idee! Ich glaube das muss ich auch noch schnell für den nahenden 4. meiner Tochter zaubern! Wirklich klasse!

    Antwort
  • Wow, die Mähne hast du wirklich toll hingekriegt! Tolles Pferdchen!

    Antwort
  • So ein farbenfrohes Pferd- super!

    Liebste Grüße
    Sisa

    Antwort
  • Hihi, das ist ja niedlich. Hüüüü
    LG Steffi

    Antwort
  • Der Pferdefriseur hat sich bezahlt gemacht!!! Ein feines Tierchen!

    Antwort
  • Was für eine Glanzleistung!
    Die Frisuren sind der Hammer.
    LG Janine

    Antwort
  • Na das wurde dann ja mal Zeit 😉 So schön geworden – danke für die Anleitung 🙂
    glg
    melly

    Antwort
  • das Rastapferd war aber auch irgendwie süß 😉
    lg dodo

    Antwort
  • Als ich das Foto gesehen habe musste ich sofort an das Ponny denken das ich als kleines Mädchen hatte. Es war kein richtiges My little ponny (?), ich glaube es war vom Brennermarkt. Egal du hast mich gerade wieder kurz in meine Kindheit versetzt 😉
    Super Geschenk!
    glg
    Sonja

    Antwort
  • Wunderschönes Pferdchen! Ein Traum!
    Danke ach für´s Teilen der Anleitung!

    Lieben Gruß

    Britta

    Antwort
  • *gröhl*

    Die Rasta-Hippie-Fotos sind ja genial *lach*
    Da musste das Pferdchen ja einiges über sich ergehen lassen, bevor es "blogfein" wurde! 😉

    Das hat sich aber wirklich gelohnt, so ein wunderhübsches Pferchen hätte ich auch als Kind gerne gehabt – pferdeverrückt wie ich war. 😉

    Ich kann mir vorstellen, dass das nicht so ganz einfach war, aber das Ergebnis zeigt, dass die Mühe sich gelohnt hat – es ist wunderhübsch geworden. ♥

    Liebe Grüße
    Sabine

    Antwort
  • Wow, ist das klasse. Danke für die Links und Tipps. Meine to-do-liste ist wieder um einen Punkt gewachsen. :-). <3 Silvie

    Antwort
  • Oha, das ist ja toll geworden! Ein echter Mädchentraum! Du kannst zu Recht stolz sein!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.