Ein Tischläufer …

… oder noch ein Teil, das kein Ufo mehr ist.
190924_Sommerla%CC%88ufer01.jpg
Ich trau mich ja gar nicht sagen WIE lange es her ist, dass ich mir diese Jelly Roll gekauft habe. Und doch kann ich mich noch gut erinnern.

Wir, das heißt mein Tochter und ich waren 2017 gemeinsam auf der Kreativ- und Kuchenmesse in Wels. Sie wegen Sally und den Torten und (nachzulesen hier), ich wegen dem Kreativteil.

190924_Sommerla%CC%88ufer08.jpg
Dort habe ich den Patchworkstadel für mich entdeckt und war von Jola und ihrem Mann Markus auch gleich begeistert. Ich habe mich ja wirklich sehr beherrscht, aber an der schönen Bali Batik Jelly Roll mit all den Türkistönen konnte ich nicht vorbei. Nur eine Farbe war mir aber zu wenig und daher mischte ich zwei, drei Streifen in Konstrastfarben dazu, Jola war mir bei der Auswahl sehr behilflich.
190924_Sommerla%CC%88ufer07.jpg
Die Tischläufer mache ich immer eher schmal (max. 35cm), weil ich ihn liegen lassen möchte, wenn ich beim Aufdecken Plaztsets verwende. Und da unser Tisch wirklich groß ist, haben die Läufer im Regelfall eine Länge 2,20m. 
190924_Sommerla%CC%88ufer02.jpg
Schwer zu fotografieren, aber du. kannst die Länge erkennen. Das Fischgrätenmuster unterstreicht die  Länge noch, wie ich finde. 
190924_Sommerla%CC%88ufer03.jpg
Ursprünglich wollte ich das ganze Teil mit diesem „Scribble“ Muster quilten, fand dann aber, dass die schönen Muster der Stoffe dann zu sehr gestört werden. Also habe ich nur jene Streifen gequiltet die quasi einfärbig sind, dafür alle Streifen eingerahmt.
190924_Sommerla%CC%88ufer04.jpg
Tja und dann habe ich erstmalig von Hand die Einfassung angenäht. Ich, ja ICH, die die immer meinte sowas macht ich nie. Aber was soll ich sagen, es hat wirklich was meditatives… 
190924_Sommerla%CC%88ufer05.jpg
… und sieht tatsächlich VIEL schöner aus, als die mit der Maschine genähten (auch auf der Rückseite). Ja, ich weiß, das alles wurde mir schon öfter gesagt. Diesmal habe ich es durchgezogen !
190924_Sommerla%CC%88ufer06.jpg
Und es waren viele Meter

CREATE IN AUSTRIA + CREADIENSTAG + DINGS VOM DIENSTAG

11 replies to “Ein Tischläufer …

  1. Ich bewundere deine Ufo-Abbauerei VOR dem Neuen! Dieser Vorsatz täte mir auch gut. Leider habe ich gerade heute ein neues Fass geöffnet… Cyanotypie… haaach…Läufer am Tisch find ich einfach total schön, leider bin ich viel zu unordentlich dafür. Unser Tisch geht immer über vor alltäglichen Dingen. Die Farben des Läufers sind einfach toll! Das viele Türkis mit den knalligen Kontrasten, total super! Die Entscheidung fürs zarte Quilten war gut. Na und die Handeinfassung… grandios!

    Gefällt mir

  2. Cyanotypie.. hab ich natürlich Wikipediern müssen… da freue ich mich schon auf deine Sachen… dass dir das taugt, glaub ich sofort.Meine Abbauerei ist eine Symbiose aus Ufo.. und a bissl was vom Neuen… und ganz viel üben, lernen, ausprobieren… als nichts ganz geradeauses, sondern was kurviges, was ja grundsätzlich neu ist bei mir… spannend… schauen wo es hinführt.

    Gefällt mir

  3. Servus Birgit!Ich hab vom Quilten keine Ahnung – weder von Hand, noch mit einer Maschine genäht. Es muss in jedem Fall sehr viel Arbeit sein! Der Läufer sieht wirklich ganz super aus und ich freue mich, dass du damit beim DvD dabei bist! Ein schönes Wochenende wünscht dirELFi

    Gefällt mir

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Wechseln )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das:
close-alt close collapse comment ellipsis expand gallery heart lock menu next pinned previous reply search share star