… dieses Projekt.

„Mama“ flötete mein Löwenmädchen, „kannst du mir bitte eine Reisetasche nähen, dann muss ich mir nicht immer deine ausleihen, wenn ich bei einer Freundin übernachte“ (sie nahm immer meine große Einkauftstasche von Reisenthel)  „Hmmm… ja mal sehen, hast du schon ungefähre Vorstellungen, wie sie aussehen soll?“ … und da sprudelte es nur so aus meinem Töchterchen heraus: „Genauso groß wie deine, doch sie soll einen Reißverschluss haben. Außen zwei Seitentaschen für die Patschen und innen Seitenfächer für Bücher. Eine Innentasche mit Reißverschluss für die Geldtasche und als Stoff bitte den nehmen, den du gekauft hast um dir eine Tasche zu nähen…“ 😎

Soweit zu den „ungefähren“ Vorstellungen und zum Glück meines Mädels habe ich von DEM Stoff für MEINE Tasche eine ganze Menge eingekauft, da es ein Restposten war. 

Dann wurde vermessen… skizziert… gegrübelt und recherchiert, wie näht man eine Tasche mit Reißverschluss? … Schnittplan gemacht… zugeschnitten… Futterstoff mit Vlieseline verstärkt…

Als nächstes habe ich die Seitentaschen gemacht und auf die Seitenteile genäht… Reißverschluss in die oberen Teile eingenäht… Kunstlederboden … alles immer schön gefüttert und dann zu einem Schlauch zusammengenäht… die sichtbaren Nähte innen wurden mit Schrägband versäubert (habe leider nur ein schwarzes bekommen)…

Nun waren die Vorder- und Hinterseiten dran… Innentasche nähen mit Reißverschluss und auf die gegenüberliegende Seite ein paar Fächer….

An der Außenseite wurden die Träger angebracht… auf Wunsch meines Löwenmädchens in neongelb… und als alle Teile beisammen waren, ging es ans zusammenbauennähen.

Das war eine echt fummelige Angelegenheit, weil die einzelnen Bauteile ja schon recht dick und schwer waren… und dann auch noch alles mit Schrägband versäubern… doch es hat sich gelohnt.

Dies ist mein heutiges Creadienstagsprojekt und ich bin mal gespannt, welche Tasche ich MIR aus MEINEM Stoff einmal nähen werde… vorerst bin ich mal geheilt 😉

25 thoughts on “Es fing so harmlos an…

  • Ja und ob sich dass gelohnt hat. So eine Tasche hätte doch wohl jeder gerne. Respekt. Vor solchen "Großprojekten" schrecke ich noch ein bisschen zurück. Vielleicht sollte ich es auch mal wagen. Denn sowas will ich auch! LG Julia

    Antwort
  • Der Hammer!!
    Was hast Du Dir da für eine Arbeit gemacht!!!
    Da steckt soviel Liebe drin, daß wahrscheinlich gar nichts anderes mehr reinpasst! 😉

    Antwort
  • Als ich deine Beschreibung gelesen habe, war ich über die Anzahl der Arbeitsschritte erschrocken. Das klingt wirklich nach massig Arbeit.

    Aber die Tasche ist wirklich toll geworden.

    Antwort
  • Die lieben Kleinen… Toll! Ich mag gar nicht an die Stoffschichten denken, die sich da in den Ekcen zusammenschieben…

    Antwort
  • Boah, das klingt ja nach enorm viel Arbeit … die sich aber definitiv gelohnt hat! Toll!
    Den Stoff hatte ich schon dreimal im Geschäft in der Hand und hab mir immer gedacht, nein, ich will doch keine JACKE daraus. Auf die Idee, eine Tasche daraus zu machen, bin ich gar nicht gekommen – schwerer Fehler, wie ich jetzt feststelle – sieht klasse aus!
    Liebe Grüße
    Anneliese

    Antwort
  • Die ist super geworden!!!

    Also, wenn sie deiner Tochter nicht mehr gefallen sollte… ich würde sie auch nehmen 😉

    LG, Claudi

    Antwort
  • Großes Kompliment, sieht mega aus!!
    Da wird Töchterchen aber Augen machen 😉
    Liebe Grüße
    Daniela

    Antwort
  • Ich bin beeindruckt – an dem Punkt solche Vorstellungen in die Tat umzusetzen, bin ich nähtechnisch noch nicht angelangt.
    Liebe Dienstagsgrüße von Steffi

    Antwort
  • All die Arbeit hat sich gelohnt! Die Tasche ist einfach super geworden. Dickes Lob! *klopfaufdieschulter* 🙂

    Liebe Grüße, Anne

    Antwort
  • Wow, was für ein tolles Teil! Da hast du die "ungefähren" Vorstellungen deiner Tochter ja megatoll umgesetzt!

    Antwort
  • Na, das nenne ich mal eine klare Ansage ;-).
    LG Janine

    Antwort
  • Wow, was für ein Sahnestückchen!!!! Und der Stoff der Hammer! 🙂

    lg
    susanne & rosita

    Antwort
  • Was für ein Projekt! Ist ja echt toll geworden…so ganz nach den "ungefähren" Vorstellungen! Und ein toller Stoff! Jetzt kannst dann Du mit Deiner Tasche loslegen!
    Viele Grüße
    Sabine

    Antwort
  • Wahnsinn, Birgit, Du bist der Wahnsinn!!!! Kram, Deine Liv Äpplegrön

    Antwort
  • Wow, für die Stoffauswahl – Deine Kleine hat ja ganz genaue Vorstellungen!
    Und natürlich ein ganz, ganz großes Wow für die Umsetzung.
    Liebe Grüße, Änni

    Antwort
  • WOW, super geworden
    Da hattest du aber Glück dass du von dem Stoff auch noch was für deine Tasche übrig ist.
    Drück mir die Daumen, ich beginne heute mit meinen Zahnarztbesuchen. Ich habe ja gewußt, warum ich dort nicht wegen einem Termin anrufen wollte. Aber ich werde einfach an was nettes, also an morgen denken
    lg dodo

    Antwort
  • Ooooo wie schön… die gefällt mir richtig gut… für dich: einfach nochmal genauso!!!
    Lieben Gruß von der
    Elli

    Antwort
  • Super gemacht! So eine praktische große Tasche bräuchte ich auch dringend 🙂
    Sieht toll aus und die Mühe hat sich gelohnt. Vor allem Deine Tochter wird sich darüber freuen.

    Liebe Grüße!

    Antwort
  • Auch haben will! Im Ernst, die Tasche ist toll geworden!
    LG Jutta

    Antwort
  • SUPER schön ;-).

    Glg

    Sandra
    von den felinchens

    Antwort
  • Wow, super-tolle Reisetasche!
    lg
    Babsi

    Antwort
  • Wow
    Ist die genial geworden!!!!
    > ich glaube bei diesen Worten kann keine Mama widerstehen ;o)))
    ❥knutscha

    scharly

    Antwort
  • wahnsinn! was eine arbeit!!! hihi, die damen von heute haben oft schon ganz schöne vorstellungen (und ansprüche)…
    lg vanessa

    Antwort
  • Wow, Respekt! Das ist ja eine tolle Tasche und so ein geniales Unikat, ein richtiges Designerstück!
    Wunderschön geworden!

    Herzliche Grüße
    Martina

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.