Männer sind ja nicht so ganz einfach zu benähen. Also meiner zumindest nicht, aber vielleicht habe ich das (noch) zu wenig versucht. Mit Taschen funktioniert das auch nicht so einfach, denn real verwendet er kaum welche. Mit Ausnahme seiner Man’s Bag – für dieses Tutorial ist er auch schließlich Model gestanden.

Mit dieser Notizbuchhülle, habe ich jedoch sehr seinen Geschmack getroffen.

Die Hülle hat natürlich auch ein Innenleben und ist im Grunde ja wirklich schnell genäht. (Wie üblich hat die Stoffauswahl deutlich länger gedauert)

Das wirklich zeitaufwendige für mich war allerdings der Entwurf der Buchstaben. Wie du sehen kannst sind die Teile ja doch recht klein und das bekomme ich nur mit Foundation Paper Piecing zustande.

das „a“ und das „r“ sind in etwa so hoch wie eine Stecknadel lang ist

Da habe ich mich mal wieder ans AutoCAD gesetzt und herumgetüftelt. Ich habe, wie ich meine jetzt ein ganz gutes System zum erstellen der Buchstaben gefunden. Sie lassen sich auch beliebig skalieren. Und wenn du auf Download klickst, dann kannst du dir schon mal die hier verwendeten Buchstaben herunterladen.

Ja, es sind noch nicht viele, aber ich würde mich freuen, wenn du den einen oder anderen Buchstaben einmal ausprobierst und mir ein Feedback gibst. Denn vielleicht ist das der Anfang einer Serie.

Gib mir einfach mal Bescheid, was du denkst.

CREATE IN AUSTRIA + CREADIENSTAG + DINGS VOM DIENSTAG

2 thoughts on “Notizbuch für den Mann

  • Die Hülle ist superschön und die Buchstaben finde ich sehr gut gelungen. LG INgrid

    Antwort
  • Servus Birgit!
    Die personalisierte Hülle gefällt mir echt gut und ich freue mich, dass du sie beim DvD zeigst! Liebe Grüße und eine schöne Woche.
    ELFi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.