Ich habe ein wirklich schönes Haus mit viel Licht, viel Glas und wunderbarer Aussicht auf die Berge rundherum. Im Hauptraum, sozusagen unserem Dreh- und Angelpunkt steht der große Küchenblock. Ich mag es gar nicht wenn zuviel Zeug auf der Küche herumsteht, daher hat alles so seinen Platz.

Jenes Geschirr, das von Hand gewaschen werden muss, steht dann allerdings zum Abtropfen sehr prominent auf der Arbeitsplatte. Das hat mich immer schon längst sehr gestört, doch kann ich nicht immer alles sofort abtrocknen und wegräumen. Mag ich auch gar nicht!

 

 

Jetzt wo ich so viele Videotutorials ansehe, möchte ich das Gelernte möglichst auch gleich umsetzen. Damit treffe ich dann gleich zwei Fliegen auf einen Schlag: Etwas Lernen und meinen Stoffvorrat, inkl. Reste (scraps) verkleinern.

Diesmal habe ich gelernt, wie ich mich, bzw. die Stoffstücke, am Besten zu organisiere ohne Durcheinander zu kommen (was mir beinahe bei allen vorherigen Versuchen passiert ist.

Für diesen kleinen Quilt habe sind mir beim Stöbern eine kleine exklusive Stoffauswahl in die Hände gefallen, die mir Claudia einmal zu Weihnachten geschickt hat. Eine wunderschöne Kombination, so ganz „malalaisch“ und kurz habe ich gegrübelt, ob sie nicht zu schön sind für diesen banalen Zweck.

Und jetzt wo der Geschirrläufer im Einsatz ist, bin ich total froh, mich so entschieden zu haben. Ich sehe das kleine Teil jeden Tag und macht mich richtig glücklich. Und wenn er mal nicht gebraucht wird, dann hängt er am Griff eines Schrankes.

Und weil’s so eine Freude macht ist auch schon ein zweiter Geschirrläufer entstanden.

Den zeige ich dir ein anderes Mal

Signatur Birgit

2 thoughts on “Geschirrläufer

  • So, jetzt habe ich mich extra für dich bei WordPress angemeldet … dem bin ich bisher entkommen..

    Ein kunterbunter Geschirrläufer .. welch Luxus.
    Aber dann doch richtig schön!
    Bussi

    Antwort

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.