Im Zuge des Blogumzuges auf WordPress bin ich natürlich da oder dort auch mit Lesen alter Blogbeiträge beschäftigt. Das macht so Spaß und bestärkt mich in meiner Entscheidung den Blog wieder zu aktivieren.

Älter Beiträge, die mir sehr am Herzen liegen, teile ich hier nochmal mit dir. Das heißt, ich verlinke sie neu. Vorher werden, wo möglich auch die Bilder überarbeitet. Denn bei der Gelegenheit mache ich mich generell über alle (gefühlten 10 Millionen) digitalen Fotos her. Da gehört dringend ausgemistet und neu organisiert.

Aber nun zum verlinkten Post:

Diese Tasche jedenfalls ist auf ausdrücklichen Wunsch und den eigenen Vorstellungen meiner damals Achtjährigen enstanden. Mich wunderst ja eh, dass ich das so gut hinbekommen habe. Vermutlich hat mich einfach der Ehrgeiz als Ingenieurin voll gepackt.

Nähen konnte ich ja durchaus, und hatte damals schon so einiges für meine Kinder gemacht, aber es war meine erste Tasche. Entworfen habe ich sie auch selbst, denn dass es E-Books gibt war mir noch nicht so geläufig und die altbekannten Burda Schnitte waren mir einfach zu teuer.

Photo by cottonbro on Pexels.com

Die Tasche ist nach acht Jahren noch immer in Gebrauch, wenn auch nur selten, denn für mein inzwischen 1,87m großes Teenager Mädel, passt da nicht mehr viel Garderobe hineinen.

Willst du mit mir gemeinsam weiter stöbern?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.